Kinaesthetics Christian Gohl und Barbara Elsen

Medienproduktion

Lange schon beschäftigen wir uns damit: Wie lassen sich Erfolge von Kinaestheticsschulungen und die Wirkung von Kinaesthetics für alle Betroffenen mit Hilfe von Medien darstellen, so dass die Darstellungen aussagekräftig sind. Wir sind der Meinung, dass hierbei Bilder bzw. Filme eine klarere Sprache sprechen als nur Worte.

Es geht nicht um das Erbringen eines Beweises der Wirksamkeit von Kinaesthetics, sondern darum, z.B. mit Hilfe des Mediums Film "Dokumente" zu schaffen, die für sich selbst sprechen, für welchen Zweck auch immer:

- Institutionen können solche "Dokumente" nutzen, um den eigenen Lernprozess und Kompetenzzuwachs nachvollziehbar für andere darzustellen.

- TrainerInnen können die Wirkung von Kinaesthetics mit Hilfe einfacher Bilder bzw. kurzen Filmsequenzen gegenüber Veranstaltern überzeugend aufzeigen.

- TrainerInnen können entsprechend zusammengestellte Filmsequenzen als didaktisches Werkzeug im Rahmen ihre Kurse und Anleitungen einsetzen.

Wir haben das technische Know-How und als TrainerInnen den Blick dafür, Wirkung sichtbar machen zu können. Gerne schneiden und bearbeiten wir Ihr Material so, dass ein aussagekräftiges Medium entsteht